Via Francigena

Literaturliste

Lange Zeit hat Christian Jostmann davon geträumt, zu Fuß nach Rom zu gehen, und als sich plötzlich die Gelegenheit ergab, ist er nach wenigen praktischen Vorbereitungen von München aus aufgebrochen Pauschalangebote
gibt es für die
Pilgerreise München-
Rom (noch) nicht.
Den Weg zum
Pfitscher Joch finden
hilft das Buch von
Ludwig Graßler
Für den südlichen Teil des E5 von Bozen nach Verona ist diese Karte unverzichtbar. Den "Weg der Götter" über den Appenin von Bologna nach Florenz beschreibt dieses Buch.
Das Wandergebiet Toskana hat Christoph Hennig erschlossen. Es enthält Wegbeschreibungen von Florenz nach Siena und von Monte Oliveto Maggiore nach Montefiascone. Auf Wildnis
eingestellt. Ein
Überlebenshandbuch.
Aus dem
tschechischen
Originaltext ...
übertragen von Jiri
Görlich und Bodo
Hell. 135 Seiten.
Schwer zu erhalten.
Mit Hilfe der Karten und Wegskizzen werden die wichtigsten Pilgerrouten nach Rom (innerhalb der Grenzen Italiens) vorgestellt EUROVIA sammelt sämtliche Adressen von Unterkünften in denen Pilger günstig auf der Via Francigena übernachten können.
Eine Dokumentation die einen Einblick in den Pilgeralltag und einen schönen Eindruck vom Weg selber gibt. Sehr ausführlich. Auch als DVD. Der vorliegende
Führer deckt den
Streckenabschnitt
von Lausanne bis
Rom ab. Die
Autorin beschreibt
detailliert die
Streckenführung
und gibt praktische
Informationen über
die
Sehenswürdigkeiten
sowie
Übernachtungs-
und Verpflegungs-
möglichkeiten.
Reinhard Zweidler erzählt die Geschichte der Rompilgerfahrt vom frühen Mittelalter bis heute und führt den Leser zu den wichtigsten Stationen dieses Pilgerwegs Über 490 km lang ist der Franziskaner Wanderweg von Florenz über Assisi nach Rom. Die Strecke folgt weitgehend den Höhenzügen des Apennin und führt, wo immer möglich, über einsame Pfade und Wege, die Franziskus vor beinahe 800 Jahren wahrscheinlich benutzt hat.
Oggi ci sono stati già 332814 visitatori (1108102 hits) qui!
=> Vuoi anche tu una pagina web gratis? Clicca qui! <=