Via Francigena

Zelt

Da die Via Francigena noch nicht so organisiert ist, wie der Camino - was den Reiz ausmacht - muß man davon ausgehen, dass man ab und zu  Übernachtungsprobleme hat - wenn man kein Kloster,  Scheune, etc. findet. Dann muß man draußen schlafen. In den Alpen hat man keine Probleme, da gibt es ja die Berghütten. Ursprünglich war ja auf Grund der Gewichtsersparnis angedacht aus einem Poncho ein Tarp zu bauen für solche Notfälle. Dann wurde mir ein Tarptent empfohlen - tolles Teil wiegt 700 Gramm kostet 199 $ und ist nur in USA zu beziehen. Dann habe ich das transportable Haus fast schon wieder gehakt, weil alle leichten Zelte, die ich fand und vom Gewicht und Packmaß her in Ordnung waren, die waren auch teuer. Denn bei der Auswahl sind ja Gewicht des Zeltes, die Größe, dann der Wassersäulenwert des Zeltbodens und vor allem sollte es ein Außen- und Innenzelt haben, wegen dem Kondenswasser. Dann sollte es naturlich schnell und einfach auf- und abzubauen sein und der Preis sollte stimmen, weil ja das andere Equipment schon gut zu Buche schlägt.
Aber ich habe natürlich ein passendes gefundne von Jack Wolfskin - Draußen zu Hause.

Eine gute Qualität - Verarbeitung, Reißverschlüsse, etc. Es ist ein Tunnelzelt - leicht aufzubauen und mit der schmalen Seite zum Wind sehr windstabil.
Material
Das Aussenzelt ist aus dunkelgrünem, beschichtetem Polyestergewebe hergestellt und hat am Rand insgesamt 8 Schlaufen an denen man es mit Hilfe von Heringen verspannen kann. Ein Teil der Schlaufen besteht aus einem rousten, stoffumwobenen Gummiband. Die Bodenwanne besteht aus einem anthrazitfarbenen Polyesterstoff, der ebenfalls beschichtet ist allerdings dicker als der Stoff des Aussenzelts. Nach Herstellerangabe ist der Boden bis zu einer Wassersäule von 10.000mm absolut dicht.
Das Innenzelt besteht oberhalb der Bodenwanne aus schwarzem Moskitonetz. Mitgeliefert werden Heringe (... die allerdings mehr an Nägel erinnern) aus Aluminium, Abspannleinen, zwei Zeltstangen (1x groß, 1x klein, beide aus Alu), eine Reparaturhülse und eine Tube mit Nahtdichter. Nicht im Lieferumfang ist eine Zeltunterlage, die man aber unbedingt anschaffen sollte (zumeist genügt eine robuste, wasserdichte PU-Plane), um möglichst lange die Wasserdichtigkeit der Bodenwanne zu erhalten.
Maße und Gewicht
Packmaß: ca. 45 x 17 cm
Gewicht, wenn man sich bei Globetrotter noch vernünftige Heringe für 10 € besorgt, die zudem noch leichter sind liegt es bei 1,3 bis 1,5 kg
Das Innenzelt hat ungefähr 230 x 80cm als Grundriss.
Wenn Mann/Frau  mit Schlafsack ungefähr 185 Länge benötigt, um komfortabel im Zelt liegen zu können, dann bleiben zum Fußende hin verbleiben noch ca 45cm Länge, um dort Ausrüstung zu verstauen.
Beschaffenheit
Das Jack Wolfskin Gossamer ist ein sogenanntes 3-Jahreszeiten-Zelt. Für den Einsatz im tiefsten Winter ist es demnach nicht geeignet. Die Konstruktion erfüllt aber problemlos die Anforderungen für alle anderen klimatischen Bedingungen. Bei Übernachtungen in wärmeren Gefilden kann man Teile des Aussenzelts reffen oder das Innenzelt allein aufstellen, damit kein Hitzestau entsteht.
Fazit
Mit einem Preis von 99 € ist dieses Zelt für Solotrekker, Pilger und Leichtgewichtsfanatiker ein prima Ausrüstungsgegenstand. Einzig das Hilleberg Akto kommt an die Gewichtswerte heran, ist dafür aber auch rund 4mal so teuer.

Schlafsack

OutdoorTrends.de | Outdoor Shop
Oggi ci sono stati già 336984 visitatori (1115818 hits) qui!
=> Vuoi anche tu una pagina web gratis? Clicca qui! <=